Die Praktikumswoche 2021 in Oldenburg

Mit einem innovativen Praktikumskonzept in den Ferien die Berufsorientierung retten - Kai Vensler (HWK Oldenburg), Wiebke und Mats erzählen von ihren Erfahrungen aus Oldenburg.

Die beiden Unternehmen Sealpac und Kehag konnten interessierte Schülerinnen und Schüler kennenlernen und erhielten bereits Bewerbungen auf ihre Ausbildungsstellen.

Vorgehen in der Region

Nachdem die Entscheidung getroffen war, die Praktikumswoche in Oldenburg anzubieten, starteten die Vermarktung und Umsetzung. Gemeinsam mit den Kammern und Institutionen vor Ort wurde die Ansprache der Schülerinnen und Schüler sowie der Unternehmen geplant. Das erstellte Marketingmaterial konnte jede Institution nutzen, um die eigenen Mitgliedsunternehmen auf das kostenlose Angebot aufmerksam zu machen.

Die Unternehmensansprache startete bereits zwei Wochen vor der Schüler:innen-Ansprache, um bereits einen gewissen Pool an Unternehmen anbieten zu können. Die Schülerinnen und Schüler wurden eineinhalb Monate vor dem Sommerferienstart informiert. In Zukunft soll die Ansprache aber ein wenig früher starten, um mehr Zeit zu haben und noch mehr Talente zu erreichen.

Nach den Sommerferien erhielten die teilnehmenden Schüler:innen ein Abschlusszertifikat und durften die Praktikumswoche bewerten. Auch die Unternehmen wurden gebeten, ein Feedback abzugeben.

Auswertung der Praktikumswoche

Nach der Auswertung ist nun klar: Die Praktikumswoche Oldenburg war ein großer Erfolg für Schüler:innen und Unternehmen. Insgesamt wurden über 300 Praktika vermittelt. Besonders stolz sind die Verantwortlichen auf die Quote von 99 Prozent, die das Projekt an Freunde weiterempfehlen würden.

Auch die Unternehmen äußerten sich sehr positiv über die Praktikumswoche. 93 Prozent der Unternehmen würden nächstes Jahr wieder teilnehmen. Besonders lobten die Unternehmen die interessierten Schülerinnen und Schüler, die konzentrierten Besuche und das unkomplizierte Matching über die Vermittlungsplattform.

Sowohl Talente als auch Unternehmen wurden über die unterstützenden Partner vor Ort angesprochen. Über zehn Partnerinstitutionen waren vertreten. Neben der Handwerkskammer Oldenburg und der Wirtschaftsförderung unterstützen auch die IHK Oldenburg, der Arbeitgeberverband Oldenburg, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die Agentur für Arbeit und das Jobcenter die Ansprache von Unternehmen.

Auf Schüler:innen-Seite wurden vor allem das Schulamt, die Schulen und die Lehrer im Marketing aktiv. In der Auswertung wurde auch der Kanal abgefragt, über den die Teilnehmenden von der Praktikumswoche erfahren haben. Hier konzentrierten sich die Antworten auf drei große Bereiche: Das Marketing funktionierte am besten über die Lehrer:innen bzw. Schulen (48 Prozent), die Eltern (29 Prozent), und auch über die (Online)-Presse (20 Prozent).

Der Report zur Praktikumswoche Oldenburg

Hier den gesamten Report mit über 20 Seiten herunterladen und spannende Einblicke in die Praktikumswoche Oldenburg erhalten.

Praktikumswoche Report

Oldenburg Report ansehen

Jetzt den Abschluss-Report 2021 für Oldenburg lesen und weitere Insights in die Praktikumswochen erhalten.